Analoger Drehzahlbegrenzer mit Funkfernbedienung und automatischer Reaktivierung

Analoger Drehzahlbegrenzer mit Funkfernbedienung und automatischer Reaktivierung

EUR 56,44

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,09 KG

Lieferzeit 1-2 Tage

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


Analoger Drehzahlbegrenzer mit Funkfernbedienung und automatischer Reaktivierung


Art.Nr. 38954


0.0 von 5 Sternen

Maße:
Gehäuse‐Maße: 45x45x18mm + Befestigungs‐Öse
Die Länge der Anschlusskabel beträgt 45‐50cm, das Taster‐ / Kippschalter‐ / Magnet‐Sensor‐Kabel ist ca. 100cm lang.

Lieferumfang:
- Drehzahlbegrenzer
‐ Bedienungsanleitung (Deutsch)
‐ 3x Schnellverbinder
‐ 1x Funkfernbedienung

  Mehr Details

0.00000 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

Analoger Drehzahlbegrenzer mit Funkfernbedienung und automatischer Reaktivierung

Grundfunktion:
Bei diesen analogen Drehzahlbegrenzern lassen sich mit einem "Mäuse‐Klavier" 6 verschiedene Kondensatoren schalten und kombinieren. Das ergibt 63 unterschiedliche Drosselstufen zur groben Einstellung. Zudem kann eine Feineinstellung über einen stufenlosen Drehpoti erfolgen.
Das ist ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Drehzahlbegrenzern, welche oft nur 1 oder 4 Kondensatoren enthalten. Das kann dazu führen, dass der Motor nicht absolut sauber läuft und es kann zu Zündaussetzern kommen, da die wichtige feine Abstufung fehlt.
Sobald die Zündung eingeschaltet wird, ist die Begrenzung erstmal automatisch aktiv. Die Deaktivierung des DZB erfolgt je nach Modell via Drucktaster / Magnet‐Sensor + Bremse (Double‐Check), Bremshebelcode (6-stellig frei programmierbar), Funkfernbedienung oder Kippschalter. Beim Neustart der Maschine reaktivieren sich alle Modelle bis auf die Version mit Kippschalter automatisch.
"Mäuse‐Klavier" und Einstellpoti befinden sich staubgeschützt im Inneren. Den Deckel zum Einstellen einfach abnehmen!

Kompatibilität:
Ein solcher analoger Drehzahlbegrenzer funktioniert für fast alle gängigen Motorroller oder Mopeds mit 2‐Takt bzw. 4‐Takt‐Motoren.
Mit Direkteinspritzern und Maschinen mit elektronischer Wegfahrsperre funktionieren die Begrenzer nicht!
Empfohlene niedrigste Drosselgeschwindigkeit ist 35km/h und eine Verminderung der Endgeschwindigkeit um maximal 30%. Will man mehr, sollte ein digitaler KMH‐Begrenzer mit zusätzlichem Rad‐Sensor gewählt werden.

Back to Top